zum Inhalt springen

Kalender


No events to display
19.00 - 21.00
Anna Witt, Unter dem Pflaster, 2017
ERÖFFNUNG

Anna Witt. Human Flag

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
Anna Witts künstlerische Praxis ist performativ, partizipativ und politisch: Sie schafft Situationen, die zwischenmenschliche Beziehungen und gesellschaftliche Machtverhältnisse ebenso reflektieren wie Konventionen des Sprechens und Handelns. Ihre Einzelausstellung im Belvedere 21 umfasst drei Videoinstallationen, die unterschiedliche Aspekte des Themenkomplexes „Arbeit“ beleuchten. Welchen Wert schreiben wir welcher Tätigkeit zu? Wie steht es um die Bedeutung historischer Symbole und Gesten des Arbeitskampfes? Und in welchem Verhältnis stehen diese zu gegenwärtigen Imaginationen einer optimierten Arbeits- und Lebenswelt und des stets leistungsbereiten eigenverantwortlichen Individuums?

#AnnaWitt21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
19.00 - 22.00
Rachel Whiteread, Untitled (Clear Torso), 1993
ERÖFFNUNG

Rachel Whiteread

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
Seit über drei Jahrzehnten materialisiert Rachel Whiteread (* 1963) das Ungreifbare. Ihre Plastiken machen die Leere sichtbar und wecken Erinnerungen an unwiederbringlich Verlorenes. In Wien ist Whiteread vor allem für ihr Holocaust-Mahnmal auf dem Judenplatz bekannt. Die britische Künstlerin hat die Stadt damit nachhaltig geprägt und den Erinnerungsdiskurs verändert. Das Belvedere 21 zeigt erstmals in Österreich einen umfassenden Querschnitt durch das drei Jahrzehnte umfassende Œuvre der renommierten Turner-Preisträgerin.

Die Ausstellung wurde von der Tate Britain, London, gemeinsam mit der National Gallery of Art, Washington, D.C., organisiert, in Zusammenarbeit mit dem Belvedere 21, Wien und dem Saint Louis Art Museum.

#Whiteread21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
18.30 - 19.30
Kunst und Revolution Wien 1968, Universität, Privatsammlung
TALK

Günter Brus. 50 Jahre Kunst und Revolution

Blickle KinoBelvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 12
Jahreskartenbesitzer Belvedere 21: EUR 10
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 12
Studenten (19-27 J.): EUR 12
"Die Presse"- Journalistin Almuth Spiegler im Gespräch mit Günter und Anna Brus, Kurator Harald Krejci und Galerist Philipp Konzett

Vor 50 Jahren empörten die Künstler Peter Weibel, Otto Mühl, Oswald Wiener und Günter Brus mit ihrer kollektiven Aktion Kunst und Revolution die Öffentlichkeit. Brus wurde für seine Teilnahme an der sogenannten Uniferkelei verurteilt und floh 1969 vor einer drohenden Haftstrafe nach Berlin. Im Rahmen der Ausstellung Günter Brus. Unruhe nach dem Sturm spricht Almuth Spiegler mit Günter und Anna Brus, Harald Krejci und Philipp Konzett im Belvedere 21 über die Rezeptionsgeschichte des legendären Happening und über die Relevanz der Aktionskunst in der Gegenwart.

#GuenterBrus21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur